Introvertiert: Souverän statt unsicher wirken (selbst ohne ein Wort zu sagen)


Vorab:
Meine Seminare für Introvertierte sind etwas besonderes, denn sie sind genau auf die Bedürfnisse von Introvertierten zugeschnitten – diese sollen und werden sich im Gegensatz zu den ihnen sonst bekannten Seminaren und Workshops wohlfühlen!
Es gibt keine Vorstellungsrunde, keine Gruppenarbeit, keine Rollenspiele, keine mit Smalltalk und Kennenlernen angefüllte Kaffeepausen (Kaffee und Tee gibt es aber durchaus!) - einfach kommen, zuhören, akzeptiert werden – alle Teilnehmer sind introvertiert und Schweigen ist vollkommen in Ordnung! Wir verbringen einfach eine entspannte Zeit und die Teilnehmer lernen auf unterhaltsame Art und Weise Neues, das ihnen weiterhelfen kann.

Die Teilnehmerzahl ist ganz bewußt auf eine kleine Gruppe von 4-6 Personen beschränkt, und das Ganze findet in entspannter privater Atmosphäre statt, nicht in meiner Praxis, sondern in meinem Bürozimmer in Ingelheim.


Zielgruppe

Introvertierte, die sich in vielen Situationen unter Menschen sehr unsicher fühlen und möchten, dass man ihnen diese Unsicherheit wenigstens nicht sofort von außen ansieht.


Grundüberlegung

Wenn ein Mensch in einer Gruppe schweigt, kann er dabei entweder selbstunsicher und schüchtern wirken – oder im Gegenteil sogar souverän und entspannt. Was macht den Unterschied aus? Wie kann man diese Außenwirkung steuern? Welche (positive!) Wirkung hat dies kurz- und langfristig nach innen?


Methoden

-        Psychotherapeutische Hintergründe (Erkenntnisse u.a. aus der Neurobiologie und der Tiefenpsychologie)

-        Tricks und Übungen aus der Verhaltenstherapie und dem NLP (keine Sorge, wir machen keine Gruppenarbeit!), 

-        Körpersprachliche Tricks aus dem Schauspielunterricht (keine Sorge, wir machen keine Rollenspiele!), 

-        Techniken aus der ärztlichen Hypnosetherapie (Gruppensuggestionen unter Tiefenentspannung, Sie brauchen in diesem Teil des Seminars nichts weiter zu tun als entspannt und mit geschlossenen Augen zuzuhören)


Lernziele: Nach diesem Seminar

-        Wissen Sie sehr viel mehr über die neurobiologischen Hintergründe von Introvertiertheit

-        Haben Sie erfahren, welche Stärken darin liegen, introvertiert zu sein, und wie Sie diese in verschiedenen Situationen tatsächlich auch für sich nutzen können. Anstatt sich zu verbiegen bleiben Sie also genau so, wie Sie sind, und machen sogar noch einen Vorteil daraus!

-        Haben Sie viel über Körpersprache und Außenwirkung gelernt und können besser steuern, ob man Ihnen Ihre Unsicherheit überhaupt anmerken muss – und genau dadurch wird sie immer kontrollierbarer und kleiner

-        Haben Sie erfahren, dass auch Extravertierte unsicher sein können – dass es sich bei ihnen nur ganz anders zeigt, weil sie dann oft in die Offensive gehen (der typische Spruch „Du bist so still, sag doch mal was!“ wird z.B. oft genau dann geäußert, wenn ein Extravertierter sich durch einen Introvertierten verunsichert fühlt und dies überspielen will!)

-        Haben Sie einiges über Smalltalk erfahren, das Sie noch nicht wußten – zum Beispiel, wie man sich an Smalltalk beteiligen kann, ohne selbst etwas zu erzählen, und dabei auch noch souverän und sympathisch wirkt

-        Haben Sie einige Methoden zur Selbsthypnose erlernt, die Sie in Ruhe zu Hause ausprobieren können

-        Das gleiche gilt für etliche Methoden aus der Psychotherapie-Trickkiste und des NLP (Neurolinguistisches Programmieren). 

-        Gehen Sie innerlich gestärkt und mit ganz neuem Selbstvertrauen zurück in Ihren Alltag und werden etliche Dinge von jetzt an mit ganz anderen Augen sehen.


Zeit, Ort und Kursgebühren: Das Seminar dauert drei Stunden und findet ab einer Teilnehmerzahl von 4 Personen statt. Maximal 6 Teilnehmer. Die Kursgebühren betragen 60 Euro, das Seminar findet in Ingelheim statt. Anmeldung bitte unter Barbara.gorissen@gmail.com