Zur Person

Dr. med. Barbara Gorißen
Fachärztin für Innere Medizin
Psychotherapeutin (Fachgebunden, tiefenpsychologisch fundiert/ psychodynamisch)
Ärztliche Hypnotherapie (Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Hypnose)
Notfallmedizin – Palliativmedizin

Mitgliedschaften:

Landesärztekammer Hessen

Deutsche Gesellschaft für Hypnose (DGH)
Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin
Deutsche Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall­ und Akutmedizin (DGINA)


Ich bin Fachärztin für Innere Medizin und habe - zusätzlich - auch einige Jahre als Assistenzärztin in der Neurologie und Psychiatrie gearbeitet. Hierbei habe ich die wichtige Erfahrung gemacht, wie tiefgreifend und elementar psychische Probleme die Lebensqualität beeinflussen: als ob sich eine dunkle Wolke vor die Sonne schiebt, die alles plötzlich in einem ganz anderen, negativen Licht erscheinen läßt und die Persönlichkeit - die Sonne hinter den Wolken - gar nicht mehr richtig wirken kann.

Diese Erfahrung hat mich in den folgenden 10 Jahren sehr geprägt, in denen ich überwiegend als Notärztin im Rettungsdienst tätig war. Die psychischen Notfälle wie zum Beispiel Suizidversuche haben mich dabei stets am meisten bewegt und beschäftigt, so dass ich schließlich eine Zusatzausbildung als zertifizierte ärztliche Hypnotherapeutin (Deutsche Gesellschaft für Hypnose, DGH) abgeschlossen habe, und immer faszinierter davon wurde, was und wieviel man als Ärztin für psychisch belastete Patienten erreichen kann. Die Ausbildung zur fachgebundenen Psychotherapeutin war da nur ein logischer Schritt; sie erfolgte im Wiesbadener Institut für Psychotherapie (WIAP) tiefenpsychologisch fundiert und somit als Richtlinienverfahren auch bei den Krankenversicherungen anerkannt (wenn auch bei den gesetzlichen Krankenkassen anfangs mit bürokratischen Hürden für meine Patienten verbunden, da ich eine reine Privatpraxis betreibe. Aber im Rahmen des Kostenerstattungsverfahrens ist eine Übernahme auch bei gesetzlichen Krankenkassen oft möglich, siehe der Abschnitt „Kostentransparenz“). Die Kosten für eine reine ärztliche Hypnosetherapie wird dagegen nur von manchen privaten Kassen übernommen, benötigt in der Regel jedoch deutlich weniger Sitzungen als eine tiefenpsychologisch fundierte Therapie und ist dadurch auch als Selbstzahler noch interessant. 

Meine Spezialgebiete sind:

* für die ärztliche Hypnotherapie: Ängste und Phobien aller Art, chronische Schmerzen, Palliativpatienten, Trauer und Verlustbearbeitung.

* für die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie: Depressionen, Burnout, Ängste und Phobien, Psychosomatische Beschwerden.

Partnerschafts- und Beziehungskonflikte, sowohl als Einzeltherapie als auch als Paartherapie. Meiner Erfahrung nach kann kaum ein Lebensbereich so tiefgreifende seelische Probleme bereiten und die Lebensqualität stärker beeinflussen als eine angeschlagene oder zerbrochene Partnerschaft. Dabei gibt es immer einen Weg heraus aus dem Tal, zurück in die Lebensfreude!

* Die besonderen Belange von Introvertierten und Hochsensiblen behalte ich bei allen Therapieformen im Auge, da mir diese große Gruppe von Menschen ganz besonders am Herzen liegt, wenn sie sich zu mir als Patienten begeben.

Generell ist meine psychotherapeutische Tätigkeit darauf ausgerichtet, Ihnen zu helfen, neue Sichtweisen einzunehmen und dadurch Lösungswege für Ihr ganz individuelles Anliegen zu finden. Diese Lösungswege werden wir in wertschätzender, entspannender Atmosphäre gemeinsam erarbeiten und einüben und dabei herausfinden, was Ihnen am nachhaltigsten weiterhilft. Es gibt hierbei nichts, was sie mir nicht anvertrauen können, ich habe während meiner ärztlichen Tätigkeit schon buchstäblich alles gesehen und „nichts Menschliches ist mir fremd“!